Paraflows – EndZeit

Unser Beitrag zur allgemeinen Endzeit-Stimmung: das Design der Publikation zum 12. Paraflows Festival. Der in einem überarbeiteten Layout gestaltete Innenteil fasst die verschiedenen Beiträge und Events des Festivals zusammen. Auch das typografische Coverkonzept wurde von uns aufgebrochen – die formatfüllende Typografie verweist dabei auf Kulturen, denen Konzepte des Apokalyptischen ihrerseits bereits bekannt waren. So sorgt die Typografie für eine äußerst prägnante Publikation, die komplett auf Farbe verzichtet und auf dem schmalen Grat zwischen Schrift und Muster balanciert.

Die Rhetorik des Untergangs (wahlweise der allgemeine, der des Abendlandes oder derzeitiger Weltverhältnisse, etc. …) ist allgegenwärtig. Paraflows, das Festival für digitale Kunst und Kulturen geht den verschiedenen Formen der Apokalypse unter den Schwerpunkten Politik, Prognose und Technologie nach. Apokalypse ist dabei als Modell zu verstehen, das nicht einfach nur für sich steht, sondern nach permanenter Auslegung und Reflexion verlangt. Apokalypse ist angesichts technologischer und politischer Realitäten des 21. Jahrhunderts eine Herausforderung zur Neubestimmung kultureller Referenzen und Rahmungen, von medialen Entwürfen und gelebten Perspektiven.

 

Projektumfang

  • Konzeption
  • Gestaltung, Layout und Satz
  • Projektmanagement
  • Drucksteuerung

Projektdetails

  • 300 S.
  • 15,5 × 24,5 cm